header
Jugendfußball 12.06.2017 von Thomas Warnke

C-Juniorinnen II: C-Mädchen sind Kreismeister

Klarer 7:2 Erfolg gegen JSG Hoyerhagen

Unsere C-Mädchen haben sich mit einem eindrucksvollen 7:2 im Entscheidungsspiel gegen die JSG Hoyerhagen durchgesetzt und sich damit den Kreismeistertitel gesichert. Der Sieg ist die verdiente Folge einer eindrucksvollen Saison, denn mit 12 Siegen, einem Unentschieden und 77:5 Toren hatten sie sich bereits zuvor den Staffelsieg in der Kreisliga Süd gesichert.

Die Tore gegen die JSG Hoyerhagen erzielten Leonie Winkler (1 Tor), Elisa Grund (3 Tore), Melanie Ginder (2 Tore), Emelie Lange (1 Tor).

Herzlichen Glückwunsch an Justine Belllmer und ihr Team! Toll gemacht!

Jugendfußball 07.06.2017 von Thomas Warnke

U17 B-Jugend I.: U17 gewinnt den Fair-Play-Cup!

Eine tolle Nachricht erreichte uns heute. Die U17 B-Jugend ist die fairste Mannschaft im Bezirk (Landesliga und alle Bezirksligen der B-Jugend). Verbunden mit dem ersten Platz ist ein Geldpreis, den sich die Mannschaft redlich verdient hat. Einen großen Dank an das Team und den Trainer Simon Röper, der als Trainer den zweiten Platz unter allen Trainern erreicht hat. Weitere Infos und Pressebericht folgen demnächst!

Jugendfußball 26.05.2017 von Thomas Warnke

U19 A-Jugend: Bitteres Aus nach Elfmeter-Krimi

Bruchhausen-Vilsen. Eine bittere Pille mussten die U19-Junioren des Fußball-Bezirksligisten JSG Bruchhausen-Vilsen im Bezirkspokal-Halbfinale gegen die JSG Engelbostel/Stelingen schlucken. Die Elf von Trainer Patrick Tolle unterlag infolge des Elfmeterschießens mit 6:7, nachdem nach 90 Minuten beim Stand von 1:1(0:1) kein Sieger gekürt worden war. Die Führung für die Gäste aus Stelingen besorgte Markus Will in der 38. Minute. Mitte der zweiten Halbzeit glich Mathis Mann für die Vilser aus (70.).

Bis zum Abpfiff der regulären Spielzeit sollte sich am Ergebnis nichts mehr ändern. Folgerichtig musste ein Elfmeterschießen die Entscheidung bringen. Zunächst traten fünf Schützen jedes Teams an, doch auch dieser Vergleich endete unentschieden. Erst als der sechste Spieler der Gäste traf, verschoss ein Schützling der Tolle-Elf vom Punkt. Skurril: Auch die parallel ausgespielte zweite Halbfinal-Begegnung zwischen dem TSV Havelse II und dem 1. FC Wunstorf ging nach einem 2:2-Endstand nach 90 Minuten ins Elfmeterschießen, was der FC schlussendlich mit einem 4:2 für sich entschied.

© Mit freundlicher Genehmigung von Bremer Tageszeitungen AG, Datum: 26.05.2017

Jugendfußball 24.05.2017 von Thomas Warnke

U19 A-Jugend: JSG Mörsen holt den Titel

Landkreis Diepholz. Die A-Junioren der JSG Mörsen haben in der Fußball-Bezirksliga den spannenden Zweikampf um den Titel für sich entschieden. Während die JSG Stuhr sich trotz der Heimniederlage gegen Vilsen dennoch über den Klassenerhalt freuen durfte, kam der TSV Bassum zu einem Kantersieg in Erichshagen.

JSG Mörsen - JSG Marklohe 4:0 (1:0). Die Bilanz des neuen Titelträgers ist beeindruckend. Sämtliche zehn Heimspiele wurden gewonnen, in der Rückserie gewann die Elf von Trainer Ingo Bors jedes Spiel und kassierte dabei nur drei Gegentreffer. „Es war eine lange Saison mit Verfolger Vilsen im Nacken. Jetzt wurde erst mal schön Party gemacht. Ich denke, dass unsere Meisterschaft schon verdient ist“, bilanzierte Bors. Kurz vor der Pause gelang Christoph Harms mit einem strammen Schuss unter die Latte die erlösende Führung (42.). Anschließend traf Hanno Block fast von der Außenlinie mit dem Außenrist (58.). Auch Julius Gross hatte mit einem Schuss aus 16 Metern Erfolg (71.). Nachdem Kai-Simon Wessels im Strafraum zu Fall gebracht wurde, brachte Torhüter Jannik Blome den Foulelfmeter sicher zum Endstand unter (79.).

JSG Stuhr - JSG Bruchhausen-Vilsen 1:4 (0:2). Der Sieg in Stuhr nützte dem Ligazweiten aus Vilsen nichts mehr. „Glückwunsch an Mörsen. Wir haben auch nicht mehr mit dem Titelgewinn gerechnet“, zeigte sich Vilsens Coach Patrick Tolle als fairer Sportsmann. Mann des Tages war Vilsens Bjarne Geils, der insgesamt drei Treffer erzielte und den Auswärtssieg mit einem direkt verwandelten Freistoß einläutete (19.). Den zweiten Torerfolg bereitete Geils zudem vor, indem er zu Sören Schweers querlegte (34.). Die Gastgeber kamen durch Yale-Lucca Glöckner zum Anschluss (59.). Dann rückte Geils mit einem Doppelschlag die Verhältnisse zurecht (78./81.). Trotz der Niederlage schafften die Stuhrer den Klassenerhalt in der Bezirksliga. Abstiegskonkurrent SG Hagenburg/Bokeloh kam nicht über ein 0:0 in Nenndorf hinaus und kann die Stuhrer am letzten Spieltag nicht mehr einholen.

SBV Erichshagen - TSV Bassum 0:15 (0:6). „Es hat richtig Spaß gemacht. Wir haben einen guten Tag erwischt“, beschrieb Bassums Trainer Michael Lamke die Aufgabe beim Schlusslicht, das nur mit elf Mann antrat. Kurz vor dem Seitenwechsel verletzte sich zudem noch ein Spieler der Gastgeber, wonach auch Lamke einen Akteur seiner Elf in der Halbzeitpause vom Feld nahm, ohne Ersatz zu bringen. Zu diesem Zeitpunkt stand es durch Treffer von Jonas Wilkens (5./20.), Joel-Maxim Gillner (9.), Kevin Bergmann (19.), Moritz Schlottmann (22.) und Niklas Danker (35.) schon 6:0 für die Gäste. Lennart Hartje gelang nach dem Seitenwechsel ein Dreierpack (50./56./60.), auch Gillner legte noch mal drei Treffer drauf (63./69./83.). Dazu markierte Kevin Bergmann seinen zweiten Treffer (80.). Zudem trafen Marten Köster (53.) und Yannick Schietke (65.). „Besonders für Yannick und Marten, die nicht so häufig zum Zuge kamen, freute es mich“, so Lamke.

© Mit freundlicher Genehmigung von Bremer Tageszeitungen AG, Datum: 23.05.2017

Jugendfußball 24.05.2017 von Thomas Warnke

U17 B-Jugend I.: Sudweyhe feiert die Meisterschaft

Landkreis Diepholz. Bereits einen Spieltag vor Saisonende sicherten sich die B-Junioren des TuS Sudweyhe die Meisterschaft in der Fußball-Bezirksliga und steigen damit in die Landesliga auf. Die JSG Stuhr ist nach der 0:3-Niederlage in Niedernwöhren nicht mehr zu retten und muss den Gang in die Kreisliga antreten.

Zittern muss dagegen noch der an diesem Wochenende spielfreie TSV Bassum. Nachdem der SV BE Steimbke überraschend mit 2:1 gegen die JSG Vilsen gewann, kommt es am letzten Spieltag in Bassum zu einem Abstiegsendspiel um den Relegationsplatz gegen die Steimbker.

TuS Sudweyhe - JSG Twistringen 6:0 (1:0). Der Titelgewinn der Sudweyher ist in trockenen Tüchern. Bis zur 32. Minute mussten sich die Gastgeber gedulden, ehe Robin Engelhardt den Ball mit dem Rücken zum Tor stehend annahm und diesen dann aus 20 Metern versenkte. Damit war der Bann gebrochen. "Wir haben nie was anbrennen lassen und sehr diszipliniert gespielt", zollte TuS-Coach Fabian Pagels seiner frisch gebackenen Meister-Mannschaft gebührend Respekt.

Nach knapp einer Stunde machte Engelhardt seinen zweiten Treffer perfekt (58.). Es folgte ein Doppelpack von Justin Pakleppa (61./67.), ehe Engelhardt seine Treffer drei und vier beisteuerte (77./80.). "Es war insgesamt eine tolle Saisonleistung", lobte Pagels, dessen Team sich nach dem vorzeitigen Titelgewinn in die Feierlichkeiten stürzte.

JSGNiedernwöhren/Enzen- JSG Stuhr 3:0 (0:0). Nach nur einjähriger Zugehörigkeit zur Bezirksliga müssen die Stuhrer die Liga wieder verlassen. "Unser Abstieg war eigentlich schon vorher klar", sagte JSG-Trainer Torben Budelmann, dessen Team die Reise zum Tabellenletzten mit nur zwölf Mann, davon zwei Torhütern, antrat. "Ich kann der Mannschaft nichts vorwerfen. Sie hat bei den warmen Temperaturen kämpferisch gut dagegengehalten", bemerkte Budelmann.

Bis zur 42. Minute hielten die Gäste das 0:0, dann brachte Fynn Gorray die Niedernwöhrener in Führung. Mit einem Doppelpack machte Nils Krome den Heimsieg perfekt (77./79.).

SV BESteimbke- JSG Bruchhausen-Vilsen 2:1 (2:0). Da die Sudweyher bereits am Vortag den Titelgewinn einheimsten, ging es für den Verfolger aus Vilsen in Steimbke um nichts mehr. Timo Helfers (14.) und Cem Boran (21.) brachten die Platzherren schnell in Front. Erst in der 70. Minute schaffte Bendix Matheja den Anschlusstreffer.

Zu mehr reichte es für den Tabellenzweiten dann nicht mehr. Hoffen dürfen jetzt wieder die auf dem Relegationsplatz liegenden Steimbker, die mit einem Sieg in der kommenden Woche beim TSV Bassum selbige noch überflügeln können.

© Mit freundlicher Genehmigung von Bremer Tageszeitungen AG, Datum: 23.05.2017

Jugendfußball 16.05.2017 von Thomas Warnke

U17 B-Jugend I.: U17 mit Last Minute Sieg

Landkreis Diepholz. Einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft unternahmen die B-Junioren des TuS Sudweyhe mit ihrem 4:1-Erfolg beim Absteiger JSG Niedernwöhren/Enzen in der Fußball-Bezirksliga. Seine letzte Chance, die Sudweyher doch noch abzufangen, wahrte die JSG Bruchhausen-Vilsen durch einen knappen 3:2-Sieg in Mandelsloh.

JSGNiedernwöhren/Enzen-TuSSudweyhe 1:4 (0:3). Beim Absteiger wartete der Tabellenführer mit einem Blitzstart auf. Justin Pakleppa verwandelte einen an ihm verursachten Foulelfmeter selbst (2.). Aus dem Gewühl heraus erhöhte Pakleppa nur kurze Zeit später (5.). "Die frühe Führung brachte Ruhe in unser Spiel. Wir haben den Ball gut laufen lassen", analysierte TuS-Trainer Malte Sasstedt. Robin Engelhardt gelang in der 23. Minute sogar noch Treffer Nummer drei. Nach den ersten 30 Minuten fanden die Hausherren besser ins Spiel, präsentierten sich ebenbürtig. Engelhardt sorgte nach toller Vorarbeit von Ben Srodka für den letzten Gästetreffer (76.). Fynn Gorray gelang anschließend noch der Ehrentreffer (78.).

SGMandelsloh/He./M.-W. - JSG Bruchhausen-Vilsen 2:3 (2:1). Durch einen Last-Minute-Treffer wahrte der Vilser Nachwuchs seine theoretischen Titelchancen, muss jedoch auf zwei Sudweyher Patzer in den abschließenden Spielen hoffen. "Ich rechne mir da nichts mehr aus", sagte Vilsens Coach Simon Röper. Die Vilser Führung besorgte Benjamin Pinzer, der den Mandelsloher Torhüter Justin Griep aus spitzem Winkel überlupfte (23.). Zwei Minuten später glich Jakob Geisbrecht im dritten Versuch aus, nach dem Vilsens Schlussmann Steve Prehn den ersten Schuss an die Latte lenkte und auch den ersten Nachschuss parierte. Per Freistoß brachte Milo Waldhüter die Gastgeber noch vor der Pause in Front (31.). Gerrit-Finn Jüttner glich mit einem abgefälschten Distanzschuss aus (62.). Per Kopf markierte Pinzer das später Siegtor (80.). "Wir haben über die gesamte Saison schönen Fußball gezeigt und sind als Neuling über den zweiten Rang sehr glücklich", so das vorzeitige Fazit Röpers.

JSG Marklohe - JSG Twistringen 3:2 (0:1). "Das war ein Spiel, das man auf keinen Fall verlieren darf", bedauerte Twistringens Trainer Stephan Borchers die unnötigen Punktverluste in Marklohe. Dabei lag seine Elf im ersten Abschnitt noch in Führung. Einen Freistoß von Tom Thiede konnte der Markloher Torhüter lediglich abfälschen, Felix Meyer war zur Stelle und verwertete den Abstauber. Auch im zweiten Abschnitt lief zunächst alles nach Plan. Lüder Uhlhorn verwertete einen Pass in die Spitze von Tom Thiede. Dann bliesen die Gastgeber, denen mit einem Glücksschuss von Ali Akyol der Anschlusstreffer gelang, zur Aufholjagd. Per Doppelschlag drehte Marklohes Torjäger Paul Wilke die Partie.

SV BESteimbke- JSG Stuhr 1:1 (1:0). Nur ein Wunder kann die Stuhrer noch vor dem Abstieg in die Kreisliga bewahren. Dazu müsste die Elf von Trainer Torben Budelmann die abschließenden zwei Spiele gewinnen und gleichzeitig auf zwei Niederlagen der Steimbker hoffen, die zudem das bessere Torverhältnis aufweisen. Schon früh gerieten die Gäste beim ärgsten Rivalen in Rückstand. Nach einem langen Ball lief Jegerchwin Shecho der Stuhrer Abwehr davon und beförderte die Kugel ins lange Eck (4.). Nils Klattenhoff verpasste in der Folgezeit zweimal den Ausgleich (30./40.). Den erzielte kurz nach Wiederanpfiff Duan Zymberi (42.). Doch den angestrebten Sieg konnten die Stuhrer danach nicht mehr verwirklichen.

© Mit freundlicher Genehmigung von Bremer Tageszeitungen AG, Datum: 16.05.2017

Jugendfußball 13.05.2017 von Thomas Warnke

U17 B-Jugend I.: Prestigeerfolg für die Gastgeber

U17: JSG Br.-VILSEN - TSV Bassum 2:0

Bruchhausen-Vilsen. Einen Prestigeerfolg in der Bezirksliga feierten die Fußball-B-Junioren der JSG Bruchhausen-Vilsen bei ihrem 2:0 (2:0)-Heimsieg gegen den TSV Bassum. Für die Gastgeber, die mit dem Sieg gleichzeitig den Abstand auf Tabellenführer TuS Sudweyhe auf vier Punkte verkürzten, waren Gerrit-Finn Jüttner (24./FE) und Nick Brockmann (37.) erfolgreich.

© Mit freundlicher Genehmigung von Bremer Tageszeitungen AG, Datum: 13.05.2017

Jugendfußball 12.05.2017 von Justine Bellmer

C-Juniorinnen II: Staffelmeister!

Im 3. Spiel der Meisterrunde konnte die zweite Mannschaft der C-Juniorinnen die Meisterschaft in der Süd Staffel klar machen. Damit stehen wir nun sicher im Endspiel um die Kreismeisterschaft.

Die Mädels wussten - noch ein Sieg in den nächsten vier Spielen und der Einzug in das Endspiel ist perfekt. Natürlich sollte das im nächsten Spiel geschehen, doch mit dem TuS Sulingen hatten wir nicht den einfachsten Gegner vor uns. Vor Beginn des Spiels schoneinmal einen Dank an Tjard Direnga, der für die Mädels als Coach am Rand stand, da ich erst später dazu kommen konnte.

Das Spiel verlief in der ersten Halbzeit relativ ausgeglichen, bis Janne Becker in der 25 Minute das 1:0 für den SVBV machen konnte. Doch die Sulinger spielten weiter mutig nach vorne und konnten in der 30. Minute den Ausgleich nach einem Freistoß erzielen. In der zweiten Halbzeit waren die Vilserinnen dann dem TuS etwas überlegen, nutzen ihre Möglichkeiten aber nicht gut genug. Vier Minuten vor Schluss kam Elisa Grund dann zum Schuss und konnte den Abpraller von der Torhüterin zum 2:1 verwandeln. Unterm Strich haben die Vilserinnen verdient gewonnen und können damit in der Tabelle nicht mehr eingeholt werden. Somit fahren wir zum Endspiel um die Kreismeisterschaft. Doch auch der "kleine" Titel als Staffelmeister ist schon ein riesen Erfolg, und die Mädels können wirklich stolz auf sich und ihre starke Leistung über die ganze Saison sein. Nun wollen natürlich auch noch die letzten drei Spiele erfolgreich bestreiten, und werden uns in den nächsten Wochen auf das Finale vorbereiten, denn natürlich ist jetzt die Kreismeisterschaft das Ziel. Ich hoffe dieses tolle Team kann sich in den nächsten Wochen für ihre super Leistungen belohnen, und geht selbstbewusst ins Endspiel.

Jugendfußball 12.05.2017 von Thomas Warnke

U19 A-Jugend: Halbfinale ist ausgelost! Der SVBV empfängt den Landesligisten JSG Engelbostel/Stelingen!

Die U19 haben in der Auslosung für das Halbfinale im Bezirkspokal einen echten Knaller gezogen. Mit dem Landesligisten  der JSG Engelbostel/Stelingen kommt ein starker Gegner in die heimische Marktplatzarena. Am 24.05. um 19.00 Uhr ist Anstoss.

Nachdem man schon den Landesligisten aus Salzhemmendorf mit einer 7:0 Klatsche auf die Heimreise schicken konnte und im Viertelfinale einen klaren 1:6 Auswärtssieg gegen den JFV Neustädter Land U19 eingefahren hat, greift man in Vilsen nun nach den ganz großen Sternen und will ins Finalspiel einziehen!

Also den freien Tag danach ausnutzen und schon am Mittwochabend mit der U19 aus Vilsen feiern, damit Trainer Tolle der Zeitung wieder von einer "geilen Nummer" aus der Marktplatzarena berichten kann!

Wir freuen uns auf Euch!

Jugendfußball 09.05.2017 von Thomas Warnke

U19 A-Jugend: Vilser lassen nicht locker

Durch den 4:1-Sieg im Verfolgerduell beim SC Rinteln bleibt die JSG auf Schlagdistanz zu Mörsen

Landkreis Diepholz. Die A-Junioren der JSG Mörsen spüren in der Fußball-Bezirksliga weiter den Atem des Verfolgers JSG Bruchhausen-Vilsen. Während die Mörsener zu einem ungefährdeten 3:0-Heimerfolg über die SG Hagenburg/Bokeloh kamen, nahmen die Vilser die Hürde beim Ligadritten SC Rinteln relativ problemlos mit 4:1 und halten damit den Zwei-Punkte-Rückstand.

SC Rinteln - JSG Bruchhausen-Vilsen 1:4 (0:2). Dem Liga-Neuling aus Bruchhausen-Vilsen gelang eindrucksvoll die Revanche für die 0:1-Hinspielniederlage. „Rinteln entpuppte sich als starker Gegner. Sie versuchten, das Spiel zu machen, uns boten sich dadurch Räume“, bilanzierte Vilsens Trainer Patrick Tolle. Bereits in der Anfangsphase nutzte Malte Löffler nach einer Kombination über Moritz Niebuhr und Sufi Kalantar einen dieser Freiräume zum Führungstor (10.). Mathis Mann köpfte nach Freistoß von Löffler knapp vorbei (13.). Dann traf Kalantar, allerdings entschied der Unparteiische in dieser Situation auf Abseits (30.). Dennoch gelang Moritz Niebuhr nach Doppelpass mit Löffler noch vor dem Halbzeitpfiff der zweite Torerfolg (42.). Mit der ersten Offensivaktion nach dem Seitenwechsel machte Niebuhr seinen zweiten Treffer perfekt. Sein Schuss aus 20 Metern wurde dabei noch abgefälscht (46.). Jonas Wunder, der von Niebuhr freigespielt wurde, schlenzte den Ball anschließend zum 0:4 ins rechte Eck (53.). Kurz vor Spielende verursachte Tjark Czernek einen Foulelfmeter. Diesen verwandelte Noshkar Sharo zum einzigen Rintelner Treffer (87.).

JSG Mörsen - SG Hagenburg/Bokeloh 3:0 (3:0). Mit einem Blitzstart wartete der Tabellenführer auf. Nach einer Ecke von Christoph Harms traf Marco Obst früh per Kopfball (3.). In der 20. Minute spielte Kai-Simon Wessels einen Freistoß flach in den Lauf von Lennart Bors, der direkt verwandelte. „Mit einem flachen Ball hat keiner gerechnet“, freute sich Mörsens Coach Ingo Bors über den gelungenen Geniestreich. Wenig später lief Harms auf der linken Angriffsseite zwei Gegnern auf und davon. In Bedrängnis verwertete dann Bors den Flachpass seines Mitspielers zum 3:0 (32.). „In der ersten Halbzeit haben wir super gespielt. Laufbereitschaft, Dribblings, Lufthoheit, alles war vorhanden. Die zweite Hälfte war dann nicht nach meinem Geschmack“, sagte Bors, dessen Team das Ergebnis jetzt nur noch verwaltete. Gegen harmlose Gäste, die sich nicht eine Torchance erspielten, geriet der Sieg jedoch zu keinem Zeitpunkt in Gefahr.

JSG Haßbergen - TSV Bassum 3:2 (1:1). Mit nur elf Akteuren brach Bassums Trainer Michael Lamke zum Auswärtstrip nach Haßbergen auf. „Wegen Krankheit, Verletzungen und Abstellungen war der Kader arg dezimiert. Ab der 35. Minute mussten wir aufgrund eines verletzungsbedingten Ausfalls gar in Unterzahl agieren“, berichtete Lamke von den Strapazen dieser Partie. Die Gäste starteten denn auch holprig in die Partie, gerieten durch ein Tor von Luca Martens früh in Rückstand (15.). Nach einer Balleroberung und anschließendem tollen Zuspiel des defensiven Mittelfeldakteurs Dennis Schwarz gelang Niklas Danker der Bassumer Ausgleich (33.). Mit einem Sonntagsschuss gingen die Gastgeber erneut in Führung: Mit dem Spann beförderte Martens einen 20-Meter-Freistoß in die Maschen (55.). Dann unterlief Bassums Schlussmann Nils Heuermann ein Querschläger, den Marvin Lührs zum Haßberger 3:1 nutzte (75.). Per direkt verwandeltem Freistoß konnte Danker nur noch verkürzen (89.). „Unter den gegebenen Umständen war ich mit unserer Leistung zufrieden“, sagte Lamke.

© Mit freundlicher Genehmigung von Bremer Tageszeitungen AG, Datum: 09.05.2017

Zurück 1 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
Beitragsarchiv